' UROLOGE Bernburg
Praxisspektrum >> Individuelle Leistungen und Vorsorge >> Erweiterte Krebsvorsorge >>  Urinzytologie (Mikroskopisches Auffinden von Krebszellen im Urin)

Urinzytologie

Mittels der Urinzytologie besteht die Möglichkeit Krebszellen  mikroskopisch im Urin zu erfassen. Besonders  schnell wachsende Krebsgeschwüre  der Harnblase, der Harnleiter und der Nierenbeckenkelchsysteme sind Ziel der Untersuchung.  Die Urinzytologie wird im Rahmen der Krebsnachsorge,  aber auch zur Diagnostik der Hämaturie (Blutnachweis im Urin) oder bei Blasentumorverdacht eingesetzt.  Der Nachteil besteht darin,  dass leider nur schnell wachsende Tumorzellen erkannt werden können. Langsam wachsende Tumorzellen lassen sich mit Hilfe der Urinzytologie kaum erfassen. Hier bieten andere Tests eine sinnvolle Ergänzung, wie z.B. der NMP-22.